Kategorie: Institut

Embody your Health and your Being!

Ein Online-Kurs zum Immunsystem mit Körpererfahrung, Bewegung & Bewusstsein.

Start am Di, den 21.4.2020

Unser Immunsystem hat nach dem Gehirn und der Leber die drittgrößte Anzahl an Zellen von allen Organen des Körpers. Besonders an ihm ist, dass es unseren ganzen Organismus durchzieht – es befindet sich an den Oberflächen, in den Flüssigkeiten und Organen im Inneren des Körpers, in den Tiefen des Knochenmarks… Die Zellen wirken als Hüter und Hüterinnen unserer inneren Körperlandschaft.

* In diesen 4 Online-Einheiten erfährst du, wo sich die Zellen deines Immunsystems befinden, welche Aufgabe sie haben und wie sie in ihrer Funktion eng mit dem Nerven- und Hormonsystem verbunden sind.

* Du wirst in angeleiteten Körperreisen mit Zellen, Blut und Organen Kontakt aufnehmen.
* Durch Atmung, Bewegung und Tanz regen wir den Fluss von Lymphe und Lebensenergie im Organismus an.
* Du wirst erfahren, wie kräftigend und inspirierend es sich anfühlt, den eigenen Körper mit der Präsenz deines Bewusstseins zu füllen!

Das Immunsystem ist verantwortlich für die Verkörperung unseres „Selbst“ und die Unterscheidung von „Anderen/m“. In der Gruppe werden wir uns dazu austauschen, wie wir die psychischen, sozialen und spirituellen Aspekte des Immunsystems persönlich erleben.

Die Termine erstrecken sich über 2 Wochen, mit Zeit zum Ausprobieren und Üben dazwischen:
Di, 21. April
Do, 23. April
Di, 28. April
Di, 5. Mai
jeweils 18 Uhr bis 19.30 Uhr

Wünschenswert wäre eine Teilnahme an allen 4 Terminen. Einzelne Einheiten sind aber auch möglich.

Leitung: Ingrid Huber, MSc

Anmeldung unter kontakt@ingrid-huber.at
Nach der Anmeldung bekommst du den Link zum ZOOM-Meeting und alle weiteren Informationen.

Beitrag: Sliding Scale von 15,- bis 28,- Euro pro Einheit.

Masterarbeit über Embodiment

Im November 2019 beendete ich den Masterlehrgang für Psychosoziale Beratung an der Uni Graz. In der Masterarbeit beschäftige ich mich mit dem Feld von körperorientierten Methoden in den USA und Europa, beschreibe die Mittel von Integrativer Körperarbeit (IKA) und erforsche die Wirkung von IKA in unterschiedlichen Lebensbereichen.
Wer interessiert ist, kann sich die Masterarbeit hier herunterladen:  zum Download…..

11 Jahre Integrative Körperarbeit

Vor genau 11 Jahren startete der 1. Lehrgang für Integrative Körperarbeit am WIFI Linz. Seitdem haben viele Menschen mit uns den Weg der achtsamen Berührung, der körperorientierten Kommunikation und die Welt der Erfahrbaren Anatomie mit uns geteilt. Inzwischen sind wir in Oberösterreich ins Bildungshaus Puchberg umgezogen und starten in diesem Jahr eine neue Gruppe in Graz.
Immer wieder gibt es Gelegenheiten, IKA kennenzulernen oder nach dem Lehrgang fortführende Seminare zu besuchen um noch mehr Varianten und Feinheiten der Körperarbeit kennenzulernen.

Kostenloser Infoworkshop für den Lehrgang in Graz:
Mi, 11.9.19  an der Shiatsu Schule Graz ab 18 Uhr
Anmeldung unter isso@shiatsu.at

Nächste Infoworkshops für den Lehrgang im Bildungshaus Puchberg/Wels:
Do, 12. 9. und M0, 14.10.19 jeweils um 18 Uhr
Anmeldung unter elke.neuwirth@organos.at

Mehr Info hier

Gute Nerven?!

Gute Nerven sind derzeit ein wichtiges Thema im Institut für Integrative Körperarbeit. Nicht, weil unsere eigenen im Moment so strapaziert wären, nein.  Es gab und gibt drei Seminare zu diesem Thema:

Unser Sommerkurs Ende August hatte das Thema „Mit Herz, Hirn und Bauch“. Darin erforschten wir die Kommunikation zwischen unserem zentralen Nervensystem und seinen wichtigen „Filialen“ im Bauch und Herz, wo sich eigene Nervennetze mit zahlreichen Neuronen befinden. Am eigenen Leib durften die Teilnehmerinnen erleben, dass Denken nicht nur im Kopf stattfindet. Denken ist immer ein ganzkörperlicher Prozess und viele Wahrnehmungsfähigkeiten sitzen in unseren inneren Organen. Wenn wir diese bewusst nützen, fühlen wir uns stimmiger in uns selbst und können Entscheidungen aufgrund eines klaren inneren Erlebens treffen.

Ein weiteres Thema in diesem Kurs war die sogenannte Polyvagaltheorie. Dabei geht es um den Vagusnerv, den wichtigsten Nerv des autonomen Nervensystems, der vom Hirnstamm aus zu vielen Organen des Körpers zieht. Der Forscher Steven Porges hat herausgefunden, dass bei Säugetieren und Menschen soziale Interaktion die unbewusst verlaufenden Reaktionen des Nervensystems reguliert. Diese Erkenntnisse werden in der Traumatherapie oder in der Arbeit mit Kindern umgesetzt, die eine mangelnde Bindungserfahrung haben.

In der vergangenen Woche fand ein Seminar innerhalb des Gesundheitsprophylaxe-Programms der oberösterreichischen LehrerInnen-Versicherung statt. Der Titel war: „Reine Nervensache! Stressfrei und entspannt in den Schulbeginn“
Hier erfuhren Lehrerinnen, was das Nervensystem braucht, um in einem dynamischen Gleichgewicht zu bleiben. Dynamisch heißt, dass wir mit unserer wachen Aufmerksamkeit im Aussen sein können und dann die Fähigkeit haben, zu entspannen, unsere Sinne „zu leeren“ und tägliche Regenerationsphasen haben. Gemeinsam haben wir ein „1-Minuten-Programm“ erarbeitet, das auch im dichten Schulalltag schnell zum besseren Kontakt mit sich selbst verhilft.

Im Oktober folgt dann noch ein Seminar an der SchlossSchule St.Georgen in der Steiermark, das sich an Personen aus den Bereichen Massage, Energethik und Körperarbeit wendet. Hier erlernen TeilnehmerInnen manuelle Techniken aus der cranio-sacralen Körperarbeit und dem Body-Mind Centering, die das vegetative Nervensystem ansprechen und unterstützen.

Gerne kreieren wir auch ein Seminar für Teams an Institutionen, die gute Nerven für ihre MitarbeiterInnen wichtig finden.

IKA-Sommertage. Anmeldung jetzt!

sem-sommertageLiebe Leute, voller Freude laden wir auch in diesem Jahr wieder zu den Sommerintensivtagen für Integrative Körperarbeit ein. Feinste Umgebung am Seminarhof Schleglberg im Hausruckviertel/OÖ, gutes Essen, ein Schwimmteich und natürlich viiiiiel erfreuliche Körperarbeit in Bewegung und Berührung erwarten Euch. Mehr lesen….

Info-Abend für den Lehrgang Integrative Körperarbeit am 12. Juni

Am Montag, den 12. Juni findet ein kostenloser Infoabend für den diesjährigen Diplomlehrgang Integrative Körperarbeit statt. InteressentInnen sind herzlich eingeladen, ab 19 Uhr  im Bildungshaus Schloss Puchberg bei Wels/OÖ dabei zu sein.

Lehrgangsstart in Wels ist im November 2017.
Lehrgangsstart in Wien/Mödling dann im März 2018.
Alle Informationen zum Lehrgang finden Sie hier…

Wir bitten um Anmeldung zum Infoabend unter info@ibq.at
Das „Institut für Bildung und Qualifizierung“ in Steyr ist der Träger des Lehrgangs und ist mit ÖCERT und EBQ qualifiziert für finanzielle Förderungen der Länder.

 

Darf’s ein Schloss sein?

s2016georgen30Hiermit erkläre ich das Jahr 2016 zum Jahr der „Seminar-Schlösser“.

Unser Diplomlehrgang Integrative Körperarbeit ist mit dem Neustart im Herbst in das Bildungshaus Schloss Puchberg bei Wels eingezogen und die ganze Gruppe genießt das großzügige Ambiente dort sehr. Essen, Schlafen, Lernen, Lehren und Spazierengehen sind am einem Ort vereint. Inspirierend auch die vielfältigen kulturellen und spirituellen Kurse, die gleichzeitig im Haus stattfinden.

Darf’s ein Schloss sein? weiterlesen